Haftpflichtversicherung für Ärzte

Haftpflichtschäden können schnell Ihre Existenz gefährden. Der Trend, immer schneller vor Gericht zu ziehen hält an, die damit immer höher zugesprochene Schadenersatzforderungen bleibt nicht dahinter.

Spezielle nach Berufsausrichtung zugeschnittene Modelle sind hier gefragt.

Was ist versichert?
Versichert ist – je nach Umfang des Vertrages – die gesetzliche Haftpflicht aus der versicherten beruflichen Tätigkeit des Versicherungsnehmers.

Wen schützt die Berufshaftpflichtversicherung im Leistungsfall?
Versicherungsschutz besteht für den behandelnden Arzt sowie für angestelltes Personal, dessen Fehlverhalten ebenfalls dem Arzt zurechnen ist.

Welche Schäden sind versichert?
er Leistungsumfang der Berufshaftpflichtversicherung erstreckt sich auf Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

In welcher Höhe leistet die Berufshaftpflichtversicherung?
Steht der Leistungsfall der fest, ersetzt die Berufshaftpflichtversicherung dem Geschädigten den Schaden bis zu den vertraglich vereinbarten Deckungssummen.

Wonach richtet sich die Höhe der Deckungssummen?
Die Höhe der Deckungssumme beträgt je nach Gesellschaft ab 1.000.000 Euro für Personen-, 1.000.000 Euro für Sach- und 100.000 Euro für Vermögensschäden, entsprechend höhere Summen sind möglich. Darüber hinausgehende Deckungssummen richten sich nach Ihrem speziellen Berufsrisiko.

Wo gilt die Berufshaftpflichtversicherung?
Die Berufshaftpflichtversicherung gilt für Ihre berufliche Tätigkeit in Deutschland. Sofern durch diese Tätigkeit auch Schäden im Ausland entstehen, besteht hierfür Versicherungsschutz weltweit.

Weitere Informationen oder ein Angebot fordern Sie bitte mit nachstehenden Formular an:


Suchmaschinenoptimierung mit SuchTicker.de